wer? wie? was? …

WAS
Der Kulinarik-Kosmonaut (KK) ist ein bildjournalistisches Internetmagazin für stehende und fliessende Fotografie mit Berichten aus dem Hamburger kulinarischen Kosmos.
Mit dem KK wollen wir ein unabhängiges journalistisches Magazin schaffen, das sich mit allen Facetten der Kulinarik befasst, der lustvollen wie der politischen, der genussvollen, wie der kritischen. Wir nehmen uns darüber hinaus ausdrücklich das Recht heraus, auch über diesen Tellerrand hinaus zu schauen.
Gleichzeitig ist der KK ein Labor, in dem ständig neue Erzählformen entwickelt werden, das Portfolio unseres Leistungsspektrums.

WER
Wir sind ein Netzwerk von freiberuflichen Fotografen, Kameraleuten, Programmierern, Cuttern, Web- und Sounddesignern.
Als Person stehe ich dahinter, Bernd Euler, mit einer Laufbahn als Fotojournalist und filmischer Erzähler.
Was uns eint, ist das gemeinsame Spiel mit den Medien, die sich aus der Verschmelzung der verschiedenen klassischen audiovisuellen Gewerke ergeben.

WARUM
Wir gestalten dieses Magazin inhaltlich, wie wir die Kulinarik sehen. Als ein viel zu ernstes Thema, um sie irgendwem zu überlassen, und eine viel zu lustvolles Sache, um von ihr lassen zu können.
Wir wollen mit dem KK Überraschendes bieten, und damit dem typischen Magazingedanken Rechnung tragen. Also Inhalte präsentieren, die man auf den ersten Blick nicht erwartet, Informationen finden, nach denen man gar nicht gesucht hat, Anregungen erhalten, die man überraschenderweise entdeckt.

WOHER
Unsere Haltung ist eine kosmonautische. Das heißt, wir nehmen die Welt wahr wie ein Außerirdischer. Sie ist wie sie isst. Kulinarik ist die Kultur der Ernährung in all ihren Facetten.
Wir beschreiben. Wir wundern uns. Manchmal werden wir aufschreien ob der grotesken Dinge, die wir sehen. Sterne, Kochmützen und -Löffel zu häufeln liegt uns fern.

WOHIN
Wir wollen den Kosmonauten zu einem umfangreichen interaktiven Magazin machen und dafür die unterschiedlichsten Erzählformen entwickeln, die in der wundersamen Welt der digitalen Medien möglich sind.
Was hier entstehen soll ist eine Stöber – Ecke, die wir so spannend gestalten wollen, das es sich immer lohnt, wieder zu kommen. Es soll in erster Linie Spaß bereiten sich hier herumzutreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*